Wir möchten Ihnen gerne die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten vorstellen.

Die Ausbildung dauert insgesamt drei Jahre und besteht aus der Theorie in der Berufsschule, dem Verwaltungsseminar und der Praxis in der Behörde. Im ersten Lehrjahr besucht man zwei Tage pro Woche die Berufsschule und drei Tage die Behörde. Im zweiten Lehrjahr ist man zwei Tage pro Woche in der Berufsschule, einmal beim Verwaltungsschulverband und zwei Tage in der Behörde. Im dritten Lehrjahr ersetzt das Verwaltungsseminar die Berufsschule, sodass man zwei Tage pro Woche den Verwaltungsschulverband besucht und drei Tage in der Behörde ist.

In der Behörde durchläuft man verschiedene Abteilungen. Diese sind: Personalabteilung, Hauptverwaltung, Finanzabteilung, Bauverwaltung und Bürgerservice.

Die Aufgaben in der Personalabteilung sind u. a. die Bearbeitung von Stundennachweisen der Beschäftigten sowie das Führen von Personalakten und Urlaubslisten. Zudem betreut man Bewerbungsverfahren und hat eine Fürsorgepflicht für die Mitarbeiter der Verwaltung.

In der Hauptverwaltung wird die Arbeit der Gremien vorbereitet und koordiniert. Auch die Erstellung und Bearbeitung von Verträgen (Kaufverträge, Pachtverträge, Mietverträge, Vereinbarungsverträge) gehören zu den Aufgaben. Außerdem ist man in der Beschaffung involviert und hilft bei Inventuren. Ferner ist man an der Vorbereitung und Durchführung der Wahlen und Veranstaltungen wie den Golden Oldies beteiligt. Hier werden auch die Gebäude der Gemeinde und die EDV (PC’s, Software) betreut.

Die Finanzabteilung ist in drei weitere Sachgebiete (Finanzbuchhaltung, Steueramt, Kasse) gegliedert. In der Finanzbuchhaltung bearbeitet man Rechnungen aus dem Rechnungsworkflow (Rechnungsprogramm) und verbucht diese mit Hilfe eines Finanzbuchhalters. Während dem Einsatz im Steueramt erstellt man Bescheide über Grundsteuern, Hundesteuer und Abwassergebühren. In der Kasse überwacht man die Ein- und Auszahlungen sowie die Tagesabschlüsse.

Im Bürgerservice hat man sehr viel Kundenkontakt und bearbeitet Anträge für Reisepässe, Personalausweise und Führungszeugnisse für die Bürger. Zudem meldet man den Wohnsitz von Bürgern in der Kommune an oder um.

Im Bereich Bauen und Planen werden die Bebauungspläne erstellt und die Instandhaltung der Infrastruktur (Straßen, Straßenbeleuchtung, Wasserversorgung) koordiniert.

Die Ausbildung zur/zum Verwaltungsfachangestellten ist abwechslungsreich und bietet Aufstiegsmöglichkeiten zum/zur Verwaltungsfachwirt/in oder ein duales Studium B.A Public Administration.

Die Auszubildenden der Gemeinde Wettenberg

Bild Titelseite

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und mit ihm schließt auch unser Freibad „Gleiberger Land“ seine Tore für dieses Jahr.

Die Badesaison begann pünktlich am 15. Mai 2023 und endete erfolgreich am 17. September 2023.

Ein herzlicher Dank gilt unserem Schwimmmeister Rick Kunhenn, der stets für die Sicherheit der Badegäste gesorgt hat. Auch die Fachangestellte Selina Ofer, der Auszubildende Maxl Perkuhn, die DLRG-Rettungskräfte, Marc Doll und Verena Henkelmann haben mit ihrem engagierten Einsatz viel zum positiven Erlebnis beigetragen.

Dank der tatkräftigen Unterstützung der Kassenbediensteten Karin Emmert, Holger Müller und Vivien Schneider lief der Ein- und Austritt stets reibungslos.

Ein besonderes Dankeschön gilt auch den Kioskpächtern, der Familie Ulus, die mit ihrem breiten Speise- und Getränkeangebot für das leibliche Wohl der Gäste gesorgt haben.

Trotz aller Herausforderungen konnten wir dieses Jahr einen hohen Besucherandrang verzeichnen. Das zeigt einmal mehr, wie sehr das Freibad „Gleiberger Land“ von den Bewohnern der Gemeinde und den Besuchern aus den umliegenden Regionen geschätzt wird.

Ein besonderer Dank gilt natürlich auch den treuen Besucherinnen und Besuchern. Wir freuen uns bereits jetzt auf die nächste Saison und hoffen, Sie im Sommer 2024 wieder bei uns begrüßen zu dürfen. Bis dahin wünscht der Gemeindevorstand allen eine angenehme Herbst- und Winterzeit und freut sich auf ein Wiedersehen im Sommer 2024.

Der Gemeindevorstand
Marc Nees
Bürgermeister

Bild Titelseite

Endlich ist es soweit! Die Sommerferien sind vorbei und ein neues Schuljahr beginnt.

Die Schülerinnen und Schüler kehren voller Vorfreude und vielleicht auch mit einem kleinen Kribbeln im Bauch zurück in die Schule.

Der erste Schultag nach den Sommerferien war am Montag, dem 04.09.2023.

Ganz aufregend wurde es einen Tag später, als am Dienstag, dem 05.09.2023 über 130 Kinder das erste Mal ihren Schulranzen aufgezogen haben und mit den wunderschönen Schultüten Richtung Grundschule gelaufen sind.

Da der Schulweg für viele Kinder noch ungewohnt und neu ist, bitten wir daher die Wettenberger Bürgerinnen und Bürger, Rücksicht zu nehmen und die Fahrgeschwindigkeit entsprechend anzupassen.

Wir danken für Ihr Verständnis und wünschen allen Wettenberger Schülerinnen und Schülern einen guten Start ins neue Schuljahr.

Der Gemeindevorstand
Marc Nees
Bürgermeister

Foto Titelseite

Vom 7. – 18. August 2023 fand das Internationale Jugendcamp in Grigny und Sorgues, Frankreich, mit Jugendlichen aus Wettenberg, Ungarn und Frankreich statt.

In Grigny starteten vielfältige Aktivitäten: Bergsport, Kanufahren, Olympiade und ein Grillabend mit Gemeindevertretern.
Eine kulturelle Tour durch Lyon und kreatives Gestalten mit Street-Art-Künstlern standen auch auf dem Programm. Die Reise nach Sorgues beinhaltete eine zweitägige Fahrradtour, wobei die Gruppe unter Sternen übernachtete und historische Stätten besuchte.

In Sorgues erstellten sie Snapchats zu Umweltthemen, genossen den Pool und unternahmen einen Ausflug nach Avignon, wo sie das Palais du Pape und die Pont d’Avignon besichtigten. Ein Abschluss im Wasserpark “Wave Island” rundete die Erfahrung ab.

Wettenberg freut sich, 2024 Gastgeber zu sein.

Ferienspiele 2023

In der letzten Ferienspielwoche ging es nochmal richtig rund. Neben Tennis, Rock’n’Roll, Stehpaddeln, Wasserski, Tischtennis, Kino, Fort Fun, Botanischer Garten und einem Wendo Kurs gab es noch weitere Aktionen, wie das große Abschluss Event bei der Feuerwehr.

Wir hoffen ihr hattet alle einen schönen Sommer und tolle, vielfältige Ferienspiele.

Für neue Angebote oder Ideen für den Sommer 2024 stehen wir jederzeit zur Verfügung. Die Planung für nächstes Jahr startet bereits Anfang kommenden Jahres.

Uns haben die Ferienspiele dieses Jahr besonders Spaß gemacht, obwohl das Wetter manchmal nicht richtig mitspielen wollte.

In den Herbst und Osterferien bieten wir wahrscheinlich Aktionstage an, diese befinden sich allerdings noch in der Planung.

Ihr Team vom Kinder- und Jugendbüro

Bild Titelseite

Am vergangenen Freitag waren die Ferienspiele zu Gast beim Heimatverein in Krofdorf.

Jedes Kind durfte sein eigenes Brot kneten und formen. Insgesamt über 30 Brote wurden dann im Ofen gebacken.

Die Kinder durften neben der Backstube auch die Räume des Heimatvereins erkunden und sich in verschiedenen Spiele Wettbewerben beweisen. Es war ein sehr schönes Event für Jung und Alt.

Außerdem fanden in dieser Woche verschiedene Ferienspielangebote wie z. B. Kegeln beim Kegelverein „Alle Neun“ in Wißmar, Kindertanzen mit der Tanzschule Schad, Parkour und Cheerleading statt.

Wir freuen uns noch auf die letzten beiden Ferienwochen, mit vielen weiteren tollen Angeboten für die Kinder.

Ihr Team vom Kinder- und Jugendbüro

Bild Ferienspiele

In der vergangenen Woche ging es bei den Ferienspielen hoch hinaus.

Im Kletterwald Gießen kamen die Kinder auf bis zu 20m Höhe in den Bäumen.

Am darauffolgenden Tag konnten die Kinder bei schönstem Sonnenschein den Flugplatz in Lützellinden erkunden und mit einer Cessna C172S auf über 1000m über Wettenberg fliegen.

Dieses Angebot ist Jahr für Jahr etwas ganz besonderes und beschert allen Teilnehmenden ein atemberaubendes und unvergessliches Erlebnis.

Die Kinder, Betreuer und Veranstalter waren in gleichem Maße begeistert, daher wird das Angebot im nächsten Sommer auf jeden Fall wiederholt.

Außerdem fanden in dieser Woche verschiedene Ferienspielangebote wie z. B. Windsurfen, Radball und Kunst- und Einradfahren beim RSV Krofdorf-Gleiberg statt.

Ihr Team vom Kinder- und Jugendbüro

Titel KW 33

Christoph Werner, Rebecca Walter und Karl Cost vom Kinder- und Jugendbüro mit dem Pilot und Fluglehrer Dr. Hans-Peter Reiser und den teilnehmenden Kindern aus Wettenberg.

In der 2. Betreuungswoche der Ferienspiele im BGH Launsbach hatten wir viel Spaß und Bewegung, da das Thema Sport und Spiel mit Sommerolympiade war.

Die Kinder lernten täglich verschiedene Sportarten kennen und durften sich frei in der Halle bewegen, was bei dem schlechten Wetter ein großer Vorteil war.

Am Freitag beendeten wir die Woche mit einer lustigen Olympiade, selbst gebastelten Medaillen und einer Urkunde.

Außerdem fanden in dieser Woche verschiedene Ferienspielangebote wie z. B. Traumfänger basteln, eine Fahrt ins Wasserwerk und der Besuch bei den Jägern statt.

Bei dem Ferienspielangebot der Jäger in Wißmar schaute auch der Bürgermeister Marc Nees vorbei.

Die Kinder hatten einen super schönen Tag mit verschiedenen Stationen im Wald, um alles rund um das Thema Wildtiere, Natur und unser Ökosystem kennenzulernen.

Zum Ende des Angebots wurde zusammen am Feuer gesessen und Stockbrot gegessen.

Ihr Team vom Kinder- und Jugendbüro

Werbung
Volkmann_KW16
Werbung
AWO_Giessen_KW2
Werbung
Waldschmidt_KW4
Folgen Sie uns schon?

Social Media

Wöchentlich im Postfach

Newsletter

Verpassen Sie keine relevanten News aus der Region, abonnieren Sie unseren Newsletter.

mich interessieren...